Videos aufzeichnen

Für ein Promotionskolloquium von Prof. Dörner an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg habe ich ein kurzes Einführungsvideo zum Erstellen von Videos mit OBS (Open Broadcast Software) gedreht, das ich gern auch über diesen Kontext hinaus verfügbar machen möchte.

Mir geht es dabei darum zu zeigen, wie man relativ einfach mit OBS ein Lehr- oder Erklärvideo drehen kann, ohne dabei viele Einstellungen verändern zu müssen. Mein Video ergänzt damit die vorhandenen deutschsprachigen Tutorials, indem es OBS gezielt für den Einsatz für Videopräsentationen und Videovorträge beschreibt.

Für diejenigen, die auch mit mehreren Szenen arbeiten wollen, hier weiterführende Erklärungen. Gedreht habe ich das Erklärvideo ebenfalls mit OBS und dafür drei Szenen genutzt:

  • In der ersten Szene zeige ich die Website (Quelle: Fensterfreigabe) zusammen mit einem kleinen Video von mir (Quelle: Videoaufnahmegerät).
  • In der zweiten Szene zeige ich anstelle der Website die Software. Die Szene habe ich als Duplikat der ersten Szene erstellt, sodass das Video von mir in der gleichen Größe und an der gleichen Position zu finden ist. Damit sieht es beim Szenenwechsel so aus, als würde meine Videobild konstant bleiben und nur der Hintergrund sich ändern.
  • In der dritten Szene zeige ich dann anstelle der Software meine Präsentation. Erstellt habe ich die Szene auch wieder als Duplikat der vorherigen, um die Aufteilung der Bildelemente identisch zu lassen.

Wenn es Fragen oder Anregungen gibt, freue ich mich sehr über Kommentare unter diesem Beitrag oder dem Video. Viel Spaß beim Arbeiten mit OBS!

5 Gedanken zu „Videos aufzeichnen“

  1. Vielen Dank! Dein Beitrag hat mir sehr geholfen und die Ergebnisse siehst du im Kolloquium… . Es ist damit auf jeden Fall gut umzusetzen und wirklich klasse erklärt.

  2. Hey Christoph,
    danke für das Video. Ich hätte noch eine kleine Anmerkung bzgl. der Aufnahmeeinstellung: Bei der Ausgabe in FullHD empfiehlt es sich mMn mind. 10000kbit/s einzustellen, damit das Video nicht zu arg verpixelt.

    1. Hallo Christian, danke für den Hinweis. Für alle, die schon etwas mehr Erfahrung mit OBS haben, ist das ein wichtiger Hinweis. BG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.